Frühjahrs-Wildkräuter-Pesto

Pesto

Michael Franke / pixelio.de

Die ersten Wildkräuter lassen sich schon wieder sammeln. Auch wenn man die jungen Triebe noch suchen muss, hat man die für ein Pesto erforderliche Menge schnell zusammen.

Zutaten:

  • ca. 20 Gänseblümchen und zwei Handvoll Giersch, Löwenzahn, Guntermann und/oder Brennnessel
  • 3 EL Pinien-Kerne, Mandeln und/oder Walnüsse
  • ca. 10 cm Lauch (Porree) in Ringe geschnitten
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 3-4 EL Olivenöl
  • Saft einer ½ Zitrone
  • 1 EL Parmesan
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die leicht angerösteten Pinien-Kerne/Nüsse gemeinsam mit allen anderen Zutaten mit dem Stand- oder Stabmixer pürieren. Damit das Pesto keine wertvollen Vitamine verliert, sollte es möglichst verschlossen und dunkel nicht länger als drei Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Am besten schmeckt das Wildkräuter-Pesto zu knackig gebratenem/gebackenem Gemüse oder altente gekochten Vollkorn-Spaghetti.

Guten Appetit!

, ,

noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort


4 × drei =