Rote Bete-Suppe … Gesundheit zum Löffeln

Rote Bete

Foto Merlin-oz / piqs.de

Rote Bete gelten als äußerst heilsames Gemüse. Durch ihren Reichtum an Folsäure und Betain, einem sekundären Pflanzenstoff, entlasten sie das Herz, erweitern die Blutgefäße und senken den Blutdruck. Gleichzeitig steigern sie die Leistungsfähigkeit beim Sport.

Rote Bete schützen vor Krebs

Rote Bete gehört außerdem zur sogenannten “Rübentherapie”. Naturheilkundlich bewanderte Ärzte setzen diese u. a. in der Tumortherapie, als präventive Maßnahme gegen Darmkrebs, bei Blutkrankheiten und auch bei Leukämie ein. Dabei werden nicht nur die Rüben selbst, sondern auch deren rohe Blätter verwendet (als Saft oder in grünen Smoothies).

Rote Bete-Blätter für den Kompost zu schade

Der Vitalstoffreichtum der Rote Bete-Blätter übertrifft sogar denjenigen der Rübchen um ein Vielfaches. So enthalten die Rote Bete-Blätter die siebenfache Calciummenge der Rote Bete-Rüben, die dreifache Magnesiummenge, die sechsfache Vitamin-C-Menge, die mehr als zweihundertfache Vitamin-A-Menge und die zweitausendfache Menge an Vitamin K. Überlege also lieber zwei Mal, ob du die Rote Bete-Blätter kompostieren oder nicht doch lieber essen möchtest.

Da Rote Bete sehr gut lagerfähig sind und dazu noch schnell zubereitet werden können, sollten sie viel öfter unseren Speiseplan bereichern.

Mein gesunder Rezept-Tipp für eine schnelle Suppe:

Rote Bete Suppe

Foto Ute Polster

Rote Bete-Suppe

 Zutaten:

  • 3 Rote Beete (Rote Rüben)
  • 2-3 große Zwiebeln
  • 3-9 Knoblauchzehen (je nach Geschmack)
  • ca. 30 g frischer Ingwer
  • 400 ml Schmand oder saure Sahne
  • 2 EL Instant-Gemüsebrühe
  • ca. 3 Tassen Wasser
  • 80 g Kokosfett
  • 1 halbes Glas trockener Weißwein
  • Salz, Pfeffer, Tabasco (zum Abschmecken)
  • Feldsalat, Basilikum oder Gänseblümchen und etwas Sahne (zur Garnitur)

Zubereitung:

Die gehackten Zwiebeln im Kokosfett anrösten, den gehackten Knoblauch und in Scheiben geschnittenen Ingwer zugeben und nach kurzem Anschwitzen mit einem Schluck Weißwein ablöschen. Sofort die geschälten und in Würfel zerkleinerten Rote Bete zugeben und 10-15 min. schmoren.

Wenn der Saft etwas reduziert ist, nach und nach die Gemüsebrühe mit etwas Wasser zugeben und noch ca. 15 min. zugedeckt weiterköcheln.

Nun mit dem Mixstab unter Zugabe von Schmand oder saurer Sahne und dem restlichen Weißwein alles fein pürieren. Eventuell noch etwas Flüssigkeit zufügen bis die Konsistenz schön sämig ist. Mit Salz, Pfeffer und einigen Spritzern Tabasco abschmecken. Auf tiefen Tellern mit in Öl angeschwitzem Feldsalat oder Basilikum oder mit frisch gepflückten Gänseblümchen und einer Spur Sahne garnieren.

Guten Appetit!

wünschen Jörg und Ute

, ,

noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort


+ sieben = 15