Wie werde ich meinen Weihnachtsspeck wieder los?

abnehmen

Foto: birgitH/pixelio.de

Die besinnliche Weihnachtszeit ist schon einige Zeit her, aber die kleinen Speckansätze auf meiner Hüfte erinnern mich immer noch an die schönen lukullischen Momente. Und weil auch viele meiner Artgenossen den süßen Jahresausklang-Verlockungen nicht wirklich widerstehen konnten, gibt es alle Jahre wieder im ersten Quartal das große Volksbegehren „Kampf den Kilos“.

Alle Diät-Artikel-Produzenten wittern nun wieder Morgenluft und bieten die tollsten Abnehm-Programme an, wovon viele sogar ans Ziel führen.

Mit Millionen Umsätzen blüht das Geschäft. Allerdings hat die Sache einen Haken. Ist die Diät zu Ende kommen die Kilos in den meisten Fällen zurück.

Dieser so genannte Jojo-Effekt beschert uns häufig sogar eine höhere Gewichtsklasse als vorher und damit eine Menge Verdruss.

Dabei ist es eigentlich so einfach, je nach Ausgangsgewicht, einige Kilo abzunehmen und die Traumfigur dann auch zu halten. Das Wort Diät stammt übrigens aus dem Altgriechischen (Diaita) und heißt übersetzt Lebensweise. Daraus abgeleitet ist die medizinische Wissenschaft der Diätik, deren Inhalte auf ein gesundes Leben durch gesunde Ernährung gerichtet sind. Es geht also nicht um eine zeitlich befristete „Abnehm-Kur“, sondern um eine nachhaltige Veränderung der Lebensweise. Strebt jemand ein gesundes Verhältnis zwischen seiner Körpergröße und seinem Gewicht an, muss er eigentlich nur eins tun: die Energiezufuhr mit dem Energieverbrauch abgleichen.

Wer abnehmen will, kann nun drei Wege gehen:

Erstens - weniger essen, also dem Körper weniger Energie zuführen, als er verbraucht;

zweitens – sich mehr bewegen und Sport treiben, also mehr Energie verbrauchen, als wir mit unserem Essen aufnehmen;

drittens – und das ist sicher der erfolgreichste Weg – beides zusammen, also weniger essen und sich mehr bewegen.

Wenn die sportliche Aktivität auch noch zum Muskelaufbau führt, was eine logische Folge ist, purzeln die Kilos beziehungsweise die Taillen-Zentimeter gleich doppelt so schnell. Denn einerseits erhöht körperliche Bewegung den Energieverbrauch und andererseits verbrauchen mehr Muskeln, auch im Ruhezustand, mehr Kalorien. Es lohnt sich also, regelmäßige Bewegung mit etwas Muskeltraining zu kombinieren. Wer dann noch dem vitalstoffreichen, gesunden Essen viel Aufmerksamkeit schenkt, muss sich wegen der kleinen Sünden zu Weihnachten oder auch sonst ab und zu, keine Sorgen machen. Eine interessante Lektüre zu diesem spannenden Thema ist das E-Book „Der Weg zur Traumfigur“ welche du unter anderem in unserem Shop findest.

Pfundige Grüße

Jörg Polster

, , , , , , ,

noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort


− 2 = zwei